JUKIBA SPECKENHOF – Der Kinder- und Jugendbauernhof in Bönen
Über uns und unsere Arbeit

 

Seit 1999 setzt sich der JuKiBa Speckenhof aktiv dafür ein, junge Menschen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft sowie unabhängig von Behinderung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

 

Im Rahmen von Inklusion entwickelt das Team dabei für jeden einzelnen jungen Menschen individuelle Fördermöglichkeiten, die seinen jeweiligen persönlichen Interessen und Bedürfnissen auf dem Hintergrund neuester fachlicher Erkenntnisse angepasst werden.

Die für die pädagogische Arbeit des JuKiBa Speckenhofes speziell ausgebildeten Tiere sind dabei zuverlässige Partner bei der Entwicklung und Stärkung der Persönlichkeit von jungen Menschen.

Der als gemeinnützig anerkannte JuKiBa Speckenhof liegt in einem Landschaftsschutzgebiet zwischen Kamen, Unna und Hamm am Rande des östlichen Ruhrgebietes. Er ist Mitglied im ABA Fachverband für „Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.“ und ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe (§ 75 SGB VIII).

Zudem ist der JuKiBa Speckenhof eine anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst und bietet jedes Jahr 4 Stellen im Bereich der tiergestützten Pädagogik.

 

Unsere Ziele

  • Förderung der Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Altenhilfe
  • Förderung der Erziehung
  • Förderung Volks- und Berufsbildung
  • Förderung des Natur-, Umwelt- und Tierschutzes

 

Wir machen junge Menschen tierisch stark!

Mit unserer tiergestützten Arbeit möchten wir Kindern und Jugendlichen einen festen Anlaufpunkt in ihrem Alltag bieten, wo sie ganz sie selbst sein können. In einem geschützten, pädagogisch betreuten Rahmen können sie ihre sozialen Kompetenzen stärken und langfristige Bindungen aufbauen sowie eigene Fähigkeiten entdecken und entwickeln.